Johann-Bendel-Realschule

Köln-Mülheim

   

Generalsanierung im Jahr 2000



Im Januar 2000 mussten wir unser altehrwürdiges Schulhaus in der Danzierstraße vorübergehend verlassen, denn die von Lehrern, Schülern und Eltern lange herbeigesehnte, dringend notwendige Generalinstandsetzung hätte einen geordneten Schulbetrieb neben den Bauarbeiten nicht zugelassen.

Das fast 100 Jahre alte Gebäude wurde total entkernt und die Bausubstanz saniert. Anschließend wurde umfassend renoviert und um- und ausgebaut, sodass wir nach Abschluss der Bauarbeiten im Sommer 2002 ein quasi völlig neues Schulgebäude vorfanden, dessen gesamte Einrichtung (Möbel und Technik) ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht worden war.

Zu den bereits vorhandenen Klassen- und Fachunterrichtsräumen kamen eine Schulküche mit angeschlossenem kleinen Speisesaal, sowie Technik- und Werkräume ganz neu hinzu, ebenso weitere Klassenräume und eine völlig neu gestaltete Aula mit aufwändiger Bühnentechnik.

Über einen modernen Personen- und Lastenaufzug sind seit der Fertigstellung des Hauses alle Räume vom Schulhof/Parkplatz aus auch für Rollstuhlfahrer erreichbar, sodass wir durch Krankheit oder Unfall vorübergehend gehbehinderten Schülerinnen und Schülern eine fast normale Teilnahme am Unterricht ermöglichen können.

Die Bezeichnung „Hof“ ist für unseren Schulhof eigentlich nicht mehr zutreffend, denn er wurde von einem Gartenbauarchitekten in enger Zusammenarbeit mit dem Kollegium nach pädagogischen Gesichtspunkten gestaltet und bietet Schülerinnen und Schülern aller Altersklassen viele Möglichkeiten für Sport-, Spiel und Entspannung.

 

Pestalozzischule

JBS_Geb

JBS_Gebäude_3

 

© Johann-Bendel-Realschule